Wieso du einen Redaktionsplan für Social Media erstellen solltest

Redaktionsplan Social Media

Sobald du deine Social Media Kanäle professionell nutzen möchtest, d.h damit Geld verdienen möchtest, sei es als Influencer, Selbständiger oder sogar als Unternehmen, ist ein Redaktionsplan für deinen Social Media Auftritt unverzichtbar. Glaubt mir-ich spreche aus Erfahrung.

Seit 2016 habe ich mittlerweile meinen Reiseblog Neleworld und meinen dazugehörigen Instagram-Account. Jahrelang habe ich dafür keinen Redaktionsplan erstellt. Warum auch? So dachte ich noch bis vor 1,5 Jahren.

Wenn du dir an diesem Punkt denkst: „OK, das hab ich auch schon versucht, aber mir fehlt einfach die Struktur und kreative Ideen“, dann schau dir gerne meine 1:1 Angebote an. Ich helfe dir dabei:

Welche Vorteile du durch einen Social Media Redaktionsplan hast

Selbst als ich für meine Kunden schon Redaktionspläne, Strategien und Contentplanung übernommen habe, habe ich es für meine eigenen Accounts nicht gemacht. Bis ich gemerkt habe, welchen Mehrwert es bringt. Wenn du einen Redaktionsplan für deinen Social Media Auftritt erstellst, dann kannst du einen viel höheren Mehrwert bieten! Du kannst deine Themen vorab recherchieren, dir interessante Gesprächspartner suchen, die verschiedenen Kanäle aufeinander abstimmen, Countdowns für Aktion erstellen und vieles mehr. Das alles gibt deinem Social Media Profil viel mehr Struktur und deine Follower werden es dir danken!

Was beinhaltet ein Redaktionsplan für Social Media eigentlich?

In einem Redaktionsplan beachtest du das gesamte Jahr und gibst deinen Posts eine Struktur. Du überlegst dir Themen und ordnest diese bestimmten Tagen oder Wochen im Jahr zu. Bei deinem Redaktionsplan beachtest du alle deine Social Media Accounts und gegebenenfalls auch deinen Blog/Newsletter etc. So kannst du deinen Content in allen Bereichen aufeinander abstimmen. Der Vorteil dabei: Du verwendest deinen Content wider, heißt, du produzierst nicht nur einmal, sondern kannst Teile daraus für andere Medien verwenden. Das klingt doch sehr effektiv oder? Zudem kannst du dadurch dein Storytelling optimieren, wenn zum Beispiel ein großes Ereignis ansteht, kannst du mit bestimmten Countdowns und verschiedenen Elementen des Storytelling darauf hinweisen.

Eine einheitliche Struktur finden

Dein Branding ist bei deiner Contentplanung ebenfalls wichtig. Egal auf welchem Medium die unterwegs bist, jeder sollte sofort erkennen, dass es sich um deinen Content handelt. Das heißt, lege eine Auswahl an Markenfarben, Markenschriften und Designvorlagen an. Das gilt auch für dein Social Media. Es gibt so viele schöne Vorlagen für deine Posts mittlerweile, achte aber darauf, dass sie immer die gleiche Handschrift haben. Wenn du deinen Content vorplanst, dann hast du außerdem die Möglichkeit deine Posts auch optisch aufeinander abzustimmen und so deinen Feed vorzuplanen. Für Instagram eignet sich dafür zum Beispiel die App „Preview“.

Kreative Ideen für deinen Social Media Redaktionsplan

Ich höre von meinen Kunden immer wieder, dass es ihnen schwerfällt, kreative Ideen zu entwickeln und so Abwechslung in den Content zu bringen. Wie oben bereits erwähnt, helfe ich dir bei einem 1:1 Coaching gerne dabei. Alternativ habe ich für dich 4 Aufgaben erstellt, die dir dabei helfen, kreativen und abwechslungsreichen Content für deinen Social Media Auftritt zu kreieren. Dieser Minikurs ist für dich komplett kostenlos. Zudem enthält er eine Excel Vorlage für deine Contentplanung 2021.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow Me!