Passives Einkommen online- so geht es

Passives Einkommen online

Online mit dem eigenen Business arbeiten – traumhaft. Online passive Geld verdienen – unbezahlbar. Passives Online-Einkommen ist natürlich das große Ziel, wenn man sich online selbständig macht. Hier ist der Antrieb, irgendwann durch passives Einkommen, ein monatliches Einkommen zu generieren. Ich selbst stand diesen Einkommensmöglichkeiten immer kritisch gegenüber, bis ich dann auf meiner Reise als Digitaler Nomade gemerkt habe, dass passives Einkommen durchaus Sinn macht. Schließlich möchte man die Zeit auf Reisen ja auch genießen und nicht gleich viel Arbeiten wie in Deutschland. Aber und jetzt kommt das große ABER: So passiv, wie es am Anfang scheint, ist das alles nicht.

Wie kann ich passives Einkommen generieren?

Hier ein paar Möglichkeiten, wie du dir ein passives Einkommen aufbauen kannst. Natürlich gibt es noch weitaus mehr.

  • Network Marketing
  • Affiliate Marketing
  • Wertpapiere
  • Immobilien als Kapitalanlage
  • Trading
  • Onlineprodukt wie beispielsweise ein Onlinekurs

Passives Einkommen: Muss ich dafür wirklich nicht arbeiten?

Passives Einkommen, also Geld verdienen ohne dass du wirklich etwas dafür tun musst, ist und bleibt ein Traum. Denn egal für welche Art des passiven Einkommens du dich entscheidest, zum Beispiel einen eigenen Onlinekurs, Network-Marketing, Trading oder oder… Bevor du wirklich monatlich Geld verdienst ohne aktiv zu sein, musst du erst einmal ordentlich vorarbeiten. Nur wenn du Zeit (und manchmal auch Geld) reinsteckst, kann am Ende das rauskommen, was du dir wünschst.

Unter passivem Einkommen versteht man einfach nur, dass du, im Gegensatz zu einem Angestelltenverhältnis, bei dem du 40 Stunden die Woche arbeiten musst, um dein Geld zu bekommen, irgendwann deine eingesetzte Zeit nicht mehr unbedingt an dein Einkommen gekoppelt ist. Das heißt, dass das Einkommen nicht aktiv damit zusammenhängt, wie viele Stunden du arbeitest. Trotzdem ist es ein Irrglaube, dass man sich ein passives Einkommen einmal aufbaut und es dann für immer automatisch Geld reinbringt.

Du musst dir das so vorstellen: Wenn du ein Haus kaufst und vermietest, musst du auch dafür Sorgen, dass das Haus in Schuss bleibt. Wenn du ein passives Business aufbaust, musst du auch hin und wieder Energie reinstecken, um es auf dem neuesten Stand zu halten und damit es nicht veraltet und irgendwann nichts mehr wert ist. Ebenso ist auch so, bei einem Hauskauf und bei einem Business mit passivem Einkommen, dass vor allem am Anfang erst einmal sehr viel Zeit investiert werden muss, bis ein Ertrag und der erste Erfolg ersichtlich ist.

Passives Einkommen ist ein Prozess

Um wirklich von passiven Einnahmequellen komplett leben zu können, braucht es Jahre. Im Normalfall! Ausnahmen gibt es natürlich immer mal wieder. Passives Online- Einkommen ist eine super Möglichkeit, um zusätzlich neben deinem Online-Business oder deiner Festanstellung Geld zu verdienen. Aus meiner Erfahrung und aus Gesprächen mit anderen kann ich dir nur raten, nicht deine ganze Selbständigkeit auf eine passive Einnahmequelle wie beispielsweise Network-Marketing aufzubauen. Zumindest nicht zu Beginn. Wenn du aber noch festangestellt bist und genau weißt, dass du in einigen Jahren aus dem Hamsterrad raus willst- perfekt! Suche dir eine passive Einnahmequelle. Wenn du ein eigenes Online-Business hast und dafür sorgen möchtest, dass auf Dauer auch Geld reinkommt, wenn du mal eine zeitlang nicht arbeiten kannst oder willst- perfekt! Dann solltest du dich mit den passiven Einkommensmöglichkeiten auseinandersetzen!

Ich habe mir die verschiedenen Möglichkeiten, die es gibt angeschaut und neben einem Onlinekurs setze ich vor allem auf das Standbein des Network-Marketing als passive Einkommensquelle. Früher war ich Network- Marketing gegenüber auch eher skeptisch. Aber jetzt weiß ich, dass ich einfach noch nicht das richtige für mich gefunden hatte.

Liebe was du tust!

Egal ob es um dein Online-Business geht oder deine passive Einkommens-Quelle: Liebe was du tust. Tue nichts aus erster Linie um damit reich zu werden. Die Leute merken das ! Deshalb habe auch ich mittlerweile zwei Jahre gebraucht, bis ich wirklich in ein Network eingestiegen bin. Ich wollte nie zu denjenigen gehören, die Produkte verkaufen oder Menschen passive auf Instagram anschreiben müssen. Mir war es immer wichtig etwas zu haben, hinter dem ich stehe und bei dem die Weiterempfehlung auch wirklich von Herzen kommt. Dieses „etwas“ habe ich nun in einem Reise-Network gefunden.

Reisen und online passives Einkommen verdienen

Fast jeder der online arbeitet reist gerne und fast jeder der gerne reist, würde das gerne öfter tun und online arbeiten. Also ist die perfekte Kombination für mich persönlich aus Reisen und online passives Geld verdienen: Ein Reise-Network. Hier bin ich auf Traveladvantage gestoßen. Traveladvantage kannst du vergleichen mit Booking, nur dass du hier als Mitglied zusätzlich tolle Rabatte auf Hotels, Flüge etc. bekommst und, wenn du willst, auch damit online dein Geld verdienen kannst. Wie das genau funktioniert, habe ich dir hier in einem Video zusammengefasst.

Wenn du Interesse hast, mehr darüber zu erfahren, trage dich gerne in die Warteliste ein. Es gibt in regelmäßigen Abständen eine unverbindliche und kostenlose Austausch-Session von mir, bei der ihr eure Fragen stellen könnt und bei Interesse Mitglied werden könnt. Vielleicht habt ihr dann auch schon bald euer erstes passives Einkommen online verdient 🙂

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Follow Me!